ICL-Männerinitiative

Herzlich willkommen auf den Seiten der ICL Männerinitiative.

Motiviert durch unsere Beratungserfahrungen mit Männern haben wir vor 7 Jahren begonnen, eine Serie von Wochenendseminaren zusammen zu stellen, die nun einmal pro Jahr in Deutschland oder der Schweiz durchgeführt werden.
Engagierte Männer suchen nach Hilfen zur Schaffung und Vertiefung von Männergruppen, Männerkreisen, Männertreffs, Hilfen, die wir in den Seminaren vorstellen und trainieren werden. Diese Hilfen umfassen praxisbezogene Männerthemen, Bibelarbeiten, Arbeitsblätter, gelebte Gemeinschaft, Gesprächstraining, individualpsychologische Werkzeuge, Kleingruppenleitung, Medieneinsatz, Mentoring und nicht zuletzt viel Humor.
Neben Inhalten und Werkzeugen geht es aber auch um das Kennenlernen des persönlichen Profils, Erkennen der Prägungen der eigenen Identität, Selbstannahme, Heilung und Veränderung. Alle Themen werden nicht nur in der Theorie vorgestellt, sondern immer auch ganz individuell für die teilnehmenden Männer erschlossen . Darum bewirken unsere Seminare neben Kompetenzerweiterung auch Wachstum und Heilung der männlichen Identität. Und das, was ein Mann verstanden und erlebt hat, kann er authentisch an andere Männer weitergeben.
Das geistliche Wachstum fördern wir durch ermutigende Bibelarbeiten zu den einzelnen Männerthemen, gelebte Gemeinschaft inmitten von Brüdern, gemeinsame Lobpreiszeiten und Möglichkeiten, Gott neu zu erleben durch Gebet, Fürbitte, Segnung und Heilung – Abba.

Teilnahmebedingungen

An den 7 Männerseminaren kann jeder Mann ohne Voraussetzungen teilnehmen. Es müssen aber M1+M2 (nur im Block) absolviert sein, bevor die restlichen Männerseminare besucht werden können.
Teilnehmer der ICL Seelsorgeausbildung, die schon das Einführungsseminar, G1 und G2 und 3 Eigenreflektionen absolviert haben, können beim Männerseminar M3 einsteigen.
Die ersten beiden Männerseminare vermitteln grundlegende Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Bereich der Individualpsychologie, wie z.B. die Auswirkungen der Charakterstruktur und der Herkunftsfamilie auf die männliche Identität, Gleichwertigkeit und Minderwert, Ziele und Durchsetzungsmuster. Dies gibt uns die Begriffe und Werkzeuge, um unsere männliche Seele effektiver in den Blick zu nehmen und auch Korrektur praktisch werden zu lassen.
3 Eigenreflexionsgespräche parallel zu den Männerseminaren schließen den Zugang zur eigenen Persönlichkeit auf und erleichtern es Männern, sich „in die Karten“ schauen zu lassen. Näheres wird am Seminar M1 erklärt.

Ermutigung zum Mannsein - Wege zur männlichen Identität

Unsere Männerthemen sind:

M1: Wie ticke ich? Mein persönlicher Lebensstil, meine Werte, Grundüberzeugungen, meine „Wahrnehmungsbrille“, Minderwert und Gleichwertigkeit, meine unbewussten Ziele.

M2: Mein Persönlichkeitsprofil, Prägung in der Herkunftsfamilie, meine Stellung unter den Geschwistern, Familienwerte, Stärken und Schwächen meiner Charakterstruktur, Selbstannahme.

M3: Auseinandersetzung mit unseren Wurzeln, die Beziehung zu Vater und Mutter, Versöhnung.

M4: Unsere Fähigkeit, Beziehung mit Andern zu leben, Selbstbeziehung, Männerfreundschaften, Gottesbeziehung, Ehebeziehung und Beziehung zu unseren Kindern. Konstruktive und destruktive Beziehungsmuster.

M5: Entdecken unserer männlichen Innenwelt mit Wünschen, Sehnsüchten, Gefühlen und unserem persönlichen Lebensstil, konstruktiver Umgang mit Wut und anderen „negativen“ Gefühlen. Integration von Gefühlen als Ressourcen.

M6: Unsere männliche Art, Sexualität zu leben, Sexualität als Ausdruck von Beziehung und Persönlichkeit, Angreifbarkeit und Suchtgefährdung. Wege in die Freiheit.

M7: Auseinandersetzung mit der Rolle unseres Berufes, Prägung zur Leistungsorientierung in Familie und Kultur, Burnout. Vertiefung unserer Berufung durch Gott, Identität von Gott empfangen.


Neben dem Programm wollen wir uns ganz bewusst als Männer begegnen und nicht, wie gewohnt, Rollen spielen. In einem geschützten Rahmen können wir uns unseren Stärken und Schwächen stellen. Wir wollen füreinander da sein, aber auch Rückzugsraum bieten, und auch das tun, was Männer eben gerne tun, z.B. bei einem Glas Bier die Welt verändern ;-)

Wir bieten diese Seminare ganz bewusst mit Übernachtung an, damit unsere Teilnehmer 2 Tage aus dem Alltag aussteigen können. Wir erleben, dass die gesamte Gruppe und auch die Kleingruppen an den 7 Wochenende als Bruderschaft zusammenwächst und ein sicherer Raum entsteht, in dem persönliche Themen angesprochen und bearbeitet werden können. Darum empfehlen wir, alle Seminare einer Seminarreihe in Reihenfolge zu besuchen.

Die Kleingruppen werden von engagierten und erfahrenen Seelsorgern und Beratern geleitet, die auch für persönliche Gespräche zur Verfügung stehen. Die Kleingruppen bleiben in ihrer Zusammensetzung gleich.

Das Seminarangebot richtet sich an alle Männer, die selbst in der Männerarbeit tätig sind oder mitarbeiten wollen und eine Grundausbildung suchen. Deshalb werden den Teilnehmern die Lehrinhalte (Dokumente, Bibelarbeiten und Präsentationen) nach dem Seminar zur Weiterverwendung zur Verfügung gestellt und wir wollen die Teilnehmer motivieren, das Erlebte und Gelernte praktisch im jeweiligen Lebensumfeld umzusetzen.
Die Seminare sind aber auch geeignet für Männer, die zuerst einmal sich selbst auf die Spur kommen wollen und die ihre männliche Identität finden oder stärken wollen.

KurstermineOrtPDFTermin
M1-M7Bad Teinach03/2017 - 06/2018
M3-M7Bad Teinach09/2017 - 06/2018

 

Die Mitarbeiter der Männerinitiative

Wir sind eine Gruppe mit sehr unterschiedlichen Persönlichkeiten, Berufen und Wurzeln, denen alle das Wachstum und die Förderung von Männern sehr am Herzen liegt. Gemeinsam bestreiten wir die Bibelarbeiten, Vorträge, Übungen und Kleingruppenarbeit, unterstützt durch Berichte aus unserem eigenen Leben. Alle Mitarbeiter sind in der Ausbildung zum Seelsorger und Berater oder haben schon einen Abschluss bei ICL abgelegt.

Kontakt per E-Mail

Frank Kunze aus Bietigheim-Bissingen (D), Jahrgang 1960, seit 30 Jahren verheiratet, 2 Töchter (18 und 27), 2 Söhne (23 und 25)
Beruf: Diplomingenieur (Nachrichtentechnik), Projektmanager
ICL-Ausbildung: Individualpsychologisch-systemischer Fachberater (IPFS), Lehrberater, Supervisor, Leiter der Männerinitiative
Lieblingsmännerbuch: „Männerseelen“ (Björn Süfke)

Stephan Hambuch aus Moers (D), 52 Jahre, seit 26 Jahren verheiratet, 2 erwachsene Söhne
Beruf: Personalleiter
ICL-Ausbildungsstand: Ausbildung in der Aufbaustufe
Lieblingsmännerbuch: „Männerseelen“ (Björn Süfke)

Markus Kieper aus  Uster (CH), 41 Jahre, verheiratet
Beruf: Schulsozialarbeiter
ICL-Ausbildung: Individualpsychologischer Berater & Seelsorger (IPBS)
Lieblingsmännerbuch: „Krise der Männlichkeit“ (Leanne Payne)
Frank Schmidt aus Neustadt /W. (D), Alter: ein paar Mal schon 33 Jahre, Familienstand: auf freien Füßen
Beruf: Pastor, jetzt Scientific Area Manager (DACH)
ICL Ausbildung: Individualpsychologischer Berater & Seelsorger (IPBS)
Lieblingsmännerbuch: "Männerseelen" - Björn Süfke
Ulrich Müller, 57 Jahre, wohnhaft in Herdwangen Schönach (D),
seit 2008 verheiratet in 2. Ehe, 2 erwachsene Söhne
Beruf: Landwirtschaftsmeister mit eigenem Betrieb
ICL Ausbildung: Individualpsychologischer Berater und Seelsorger (IPBS)
Eigene Beratungspraxis: www.lb-mueller.de
Lieblingsmännerbuch: „Warum Männer nicht zum Gottesdienst gehen“ (David Murrow)
Michael Obertowski, Jahrgang 1970, verheiratet, 4 Kinder,
wohnhaft in St. Johann (D)
Beruf: Personalleiter und Lebensberater
ICL-Ausbildung: Individualpsychologisch-systemischer Fachberater (IPSF)
Lieblingsmännerbuch: Kultur der Ehre (Danny Silk), Der ungezähmte Messias (John Eldredge)
Joel Schäfer, Jahrgang 61, verheiratet, 2 Kinder, wohnt in Eckental-Eckenhaid bei Nürnberg (D)
Beruf: Erzieher
ICL: Individualpsychologischer Berater und Seelsorger (IPBS)
Eigene Beratungspraxis www.beratungspraxis-aufbruch.de
Lieblings-Männerbuch: "Du musst sterben bevor Du lebst, damit Du lebst bevor Du stirbst" (Hans Peter Royer)
Roul (Rolf-Ulrich) Weiss, 49 Jahre, verheiratet, 2 Mädels und 2 Jungs, wohnhaft in Alpirsbach (D)
Beruf: Gebietsleiter für Baden-Württemberg, Bereich Labortechnik
ICL: Individualpsychologischer Berater und Seelsorger (IPBS)
Eigene Beratungspraxis www.beratungspraxis-aufwind.de
Lieblingsbücher: "Die Hütte" und "Der Schrei der Wildgänse"